| home | impressum | gästebuch | kontakt |               | news v. 12.11.2017 |  


Wie doch die Zeit vergeht...

Gerade war Dörte noch lütt und zack, sind zwei Jahre rum.
Prompt taucht ein Kerl auf und macht ihr schöne Augen - und Dörte, plötzlich gar nicht mehr die "Kleine"
schäkert gleich los und findet den Buben hochinteressant.
Tja, und nachdem uns Noah beim E-Wurf Pfingstschnauzer serviert hatte, versucht er sich jetzt mal an Weihnachtsschnauzern.




...und zu Nikolaus werden wir sehen, was wir davon haben....


Mutter : Vater :
 
Dörte
von
Halamasch

WT 19.09.2008
Kbjsg., Kbsg.
AD, WT
HD A1

Ahnentafel


Noah
von der
Köllnischen
Heide

WT 17.03.2007
Kbsg., Dt-Ch.(PSK)
AD, WT
HD A1

Ahnentafel


Ultraschall haben wir auch schon gemacht - das erste Bild ist aber wirklich nur für Kenner.
Kaum was zu erkennen - könnte auch eine Spinne sein. (Geht das schon wieder los?)




Also gleich noch eine Aufnahme gemacht (neuer Scan, neues Glück)
Diesmal war deutlich eine Fledermaus zu erkennen (?)
Gerät wieder (oder noch immer) kaputt? Himmel nochmal...




...ok - dann eben noch ein Bild.
Ohne Worte !...




Alles klar !
Hallo Frau Seefeldt,
manche Geräte (spez. amerikanische) funktionieren über Halloween nicht richtig !

Aber für ihre Bemühungen in Sachen Deckzeitpunktbestimmung danken wir trotzdem recht herzlich.
Hat alles mal wieder sehr gut geklappt.
Und das Ultraschallgerät ?
Lassen Sie es über Halloween einfach aus !

Wir sind jedenfalls gespannt, was es denn nun wirklich wird...
Stichtag ist einen Tag vor Nikolaus und wir hoffen, keiner der Lütten hat einen langen weißen Bart...

------------------------------------------------------

So ganz ohne Diskussion gingen die obigen Ultraschallbilder dann doch nicht ab...
Hier mal eine kurze Zusammenfassung:

Wir danken für Trost und Zuspruch.
Nein, es ist nicht schlimm einen kleinen Kürbis zu erwarten.
Und ja, wir werden ihn auch irgendwie satt bekommen.

Auch die Frage, wie denn die Kerze in den Kürbis gekommen sei, ist hochinteressant.
Hierauf möchte ich wie folgt antworten (berührt es doch mein berufliches Tätigkeitsfeld):
Ich glaube nicht an eine brennende Kerze in dem Kürbis. Meiner Meinung nach würde die Kerze im Fruchtwasser ganz schnell ausgehen :-))
Hier liegt wohl eher eine Biolumineszenz ähnlich wie bei einem Glühwürmchen vor.
Mein Tipp: Im Tuka-Taka-Land gibt es die sogenannte "große Leuchte". Bei ihr fand man in der Erbsubstanz (DNA) kleine
"Glühwendel", welche recht hell leuchten können. Hier ein Bild eines solchen "Leuchtwendel" und im Vergleich dazu eine Glühbirne.



Na, das ist doch mehr als deutlich, oder ?
Wie die Erbzubstanz es in den Genpool der Schnauzer geschafft hat ist noch unklar, aber unbestritten ist demnach entweder Dörte oder Noah eine große Leuchte !

Vorsichtshalber haben wir aber jetzt, eine gute Woche nach den obigen Bildern nochmal Ultraschall gemacht - und siehe da - der ganze Spuk vorbei.



Alles normal, sehr agil und inzwischen ca. 4,5 cm groß. Uff...

------------------------------------------------------------------------------

Sind wirklich schon wieder 9 Wochen vorbei ?

Heute am Donnerstag den 2. Dezember sind Dörte und Noah Eltern geworden !

Dörte mochte wohl nicht bis Nikolaus warten und legte etwas eher los.
Ergebnis: Vier Buben.
Alle sehr gut zuwege und von solidem Gewicht.
Mehr Infos und Bilder gibt es in der

Welpenstube des G-Wurfes !



------------------------------------------------------------------------------



zurück





©2011